(a. d. engl. Ulmenland, Sagenwelt, Elfenland), eine
mystische Urflusslandschaft, die in ihrer Eigenart die Wurzeln vieler Kulturen
berührt und jene Kraft in sich birgt, die zur steten Erneuerung führt. Flüsse als
Lebensadern der Länder, Bäume als Schattenspender und Erneuerer der Lüfte
und als Wald schon seit frühester Geschichte mit jenen menscheigenen Fan-
tasien belegt, die Stoff für Märchen oder Sagen
liefern.

Elmenland ist auch in diesem Zusammenhang Namen und Arbeitstitel für
einige Musiker, die sich fern ab ihrer sonstigen musikalischen Orientierungen
immer wieder in neuen Besetzungen zusammenfinden, um eine Musik zu
kreieren, die mehr als die normalen gängigen europäischer Klangkonventionen
und Stile zulässt.

Wenn sich die Musiker von Elmenland zusammen mit Gastmusikern und
Freunden, zumeist aus dem orientalischen Kulturkreis, zu ihrem ethno- und
weltmusikalischen Sessions im Studio oder live zusammentun, kann man
davon ausgehen, dass immer eine neue Klangwelt von eigener Farbe und
Stil und Intensität entsteht. Dabei geht von allen Elmenland-Kompositionen
dieser sehr eigene filigrane und doch von fast beseelender Tiefe durchzogene
Schimmer aus, der allen bisher erschienenen Elmenland-Cds ihre ganz
eigene Note verleiht.

Musik von und mit MusikerInnen unterschiedlicher Kulturkreise, entstanden
aus sehr persönlichen Erfahrungen und Begegnungen mit  jener „leuchtenden
kreativen Unruhe“, die aus der Stille geboren wird.

nach oben Zurück